HAUSSERVICETECHNIKER/-IN

Online / Hybrid und an diesen Standorten: Berlin,Prenzlauer Berg

Favoriten

Über das Angebot

Unsere Bildungseinrichtung führt bereits seit Anfang der 1990er Jahre in Zusammenarbeit mit den Rentenversicherungsträgern, Berufsgenossenschaften, Unfallkassen usw. Qualifizierungsmaßnahmen für Rehabilitanden zur Teilhabe am Arbeitsleben durch. Teilnehmer*innen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in ihrem erlernten oder bisher ausgeübten Beruf arbeiten können, sollen durch eine Maßnahme der beruflichen Rehabilitation alle notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt bekommen, die eine Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt in einem neuen, der persönlichen (gesundheitlichen) Situation angepassten Berufsfeld ermöglichen.

Mit dem Lehrgang HAUSSERVICETECHNIKER/-IN werden die Teilnehmer*innen auf eine Tätigkeit in Bereichen des technischen Facility Managements vorbereitet. Es werden alle wichtigen technischen Bauteile und Anlagen  moderner Gebäude erläutert sowie Kenntnisse und Fertigkeiten zum Betreiben, Warten, und Überwachen moderner haustechnischer Einrichtungen vermittelt. Neben klassischen Gewerken wir Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Elektrotechnik werden auch Gebiete wie Steuerungssysteme (Gebäudeleittechnik), Sicherungs- und Gefahrenmeldeanlagen sowie IT- und Telekommunikationssysteme behandelt. Auf die Darstellung neuester und umweltverträglicher Verfahren und Techniken wir besonderer Wert gelegt.

Im Firmenpraktikum sollen die erworbenen Kenntnisse nicht nur vertieft, sondern auch das eigene Leistungsvermögen und die Leistungsbereitschaft bei einem Potenziellen Arbeitgeber unter Beweis gestellt werden. Die Praxisnähe der Ausbildung wird durch eine enge Kooperation mit Firmen bzw. zukünftigen Arbeitgebern gewährleistet. Die Teilnehmer*innen werden langfristig auf das Firmenpraktikum vorbereitet und bei der Suche nach einem Praktikumsplatz umfassend unterstützt.

Die Qualifizierung endet mit einer internen Prüfung (schriftlich und praktisch) und beinhaltet einen Erste-Hilfe-Kurs mit berufsbezogenem Notfalltraining, eine Ausbildung zum/zur Brandschutz- und Evakuierungshelfer/-in sowie die Ausbildung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EffT).

Der Lehrgang dauert 10,5 Monate (inkl. 2 Monate betriebliches Praktikum). Der Unterricht findet montags bis freitags jeweils von 08:30 bis 15:30 Uhr statt.

Die Absolvent*innen erhalten ein Abschlusszertifikat des Bildungsträgers sowie die Teilnahmenachweise für die Zusatzausbildungen.

Die gemäß AZAV anerkannteWeiterbildung ist bei der Bundesagentur für Arbeit unter der Maßnahmenummer 955/294/18 registriert.


Über uns

ABT gGmbH - Akademie für berufliches Training

Dr. Andreas Kaatsch

 https://www.abt-berlin.de


Kontakt für diese Maßnahme